Wichtige Neuigkeiten

– Wichtige Neuigkeiten – unbedingt lesen – Wichtige Neuigkeiten – unbedingt lesen – Wichtige Neuigkeiten – Wichtige Neuigkeiten – unbedingt lesen – Wichtige Neuigkeiten – unbedingt lesen – Wichtige Neuigkeiten –

Da seit heute alle Schulen Online-Unterricht anbieten, kommt es zu Netzüberlastungen. Sorry dafür! Wir versuchen ständig die besten Zugangsmöglichkeiten anzubieten. Verfolgen Sie bitte unsere Hinweise an dieser Stelle.

Ihr Team vom Dichterviertel

Liebe Eltern,
zunächst einmal wünschen wir Ihnen ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr!
Unterricht findet vorerst bis zum 31.01.2021 ausschließlich im Distanzunterricht statt!
Den „Stundenplan“ für unseren Distanzunterricht finden Sie in Kürze (jedoch nicht vor Sonntag) über das bekannte Padlet: www.padlet.com/kollegiumdichterviertel/video

Ihr Kind ist verpflichtet, täglich im Zeitraum zwischen 8:30 Uhr und 13:00 Uhr die Angebote des Distanzunterrichts wahrzunehmen. Das Angebot am Nachmittag ist freiwillig. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Elternbrief auf Schoolfox.

Sobald wir neue Informationen darüber haben wie es ab Februar weitergeht, werden wir Sie natürlich umgehend informieren.

Nicola Küppers und Jana Groß

die Weihnachtsferien verschieben sich dieses Jahr – aufgrund von Corona!

Liebe Eltern,
wie Sie bereits aus den Medien erfahren haben, beginnen die Weihnachtsferien in diesem Jahr früher. Der letzte Schultag ist bereits am Freitag, den 18.12.2020.
Am Montag (21.12.) und am Dienstag (22.12.) haben jedoch ALLE Kinder einen Anspruch auf eine „Notbetreuung“ im Rahmen der regulären Unterrichtszeit. In dieser Zeit findet jedoch kein Unterricht statt.
OGS- und VGS-Kinder können danach auch die jeweilige Betreuung nutzen.
Bitte beachten Sie, dass folgende Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung eingehalten werden müssen, um einen maximalen Infektionsschutz anzustreben:
Alle Kinder müssen durchgängig und ohne Ausnahme eine Alltagsmaske tragen.
Ein Mindestabstand von 1,5 Metern muss jederzeit eingehalten werden.
Das Zusammensein und -spielen wird also deutlich anders gestaltet werden müssen, wie gewohnt.
Bitte teilen Sie mir bis Freitag (04.12.) mit, ob und an welchen Tagen Sie die „Notbetreuung“ in Anspruch nehmen möchten. Bedenken Sie dabei jedoch, dass diese zusätzlichen Ferientage von unserer Landesregierung eingerichtet wurden, um die Kontakte vor Weihnachten möglichst zu reduzieren.
Für OGS/VGS-Kinder:
Teilen Sie mir bitte außerdem mit, ob Ihr Kind an diesen Tagen ebenfalls die VGS/OGS besuchen soll.
Für die Ferienbetreuung (OGS):
Die oben genannten Regelungen gelten auch für den 23.12.2020 (Ferienbetreuung).
Der Bedarf für die Ferienbetreuung wurde bereits abgefragt. Sollten sich bei Ihnen aufgrund der neuen Situation Änderungen ergeben, teilen Sie mir dies bitte ebenfalls (bis Freitag) mit.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

Am Donnerstag (07.01.21) und am Freitag (08.01.21) haben jedoch ALLE Kinder einen Anspruch auf eine „Notbetreuung“ im Rahmen der regulären Unterrichtszeit. In dieser Zeit findet jedoch kein Unterricht statt. OGS- und VGS-Kinder können danach auch die jeweilige Betreuung nutzen. Bitte rechtzeitig anmelden…!!!

Geschützt: Sendeplan

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Unsere Leitsätze

individuell und kooperativ
demokratisch und vielfältig
gesund und achtsam
nachhaltig und umweltbewusst
mediengestützt und zukunftsorientiert
Klicken Sie bitte auf die “Info Bottons” um mehr zu erfahren…

Unsere Haltung und Grundüberzeugung

Unsere Haltung

Unsere Schule wird geleitet von dem Ziel, jedes Kind in seiner Verschiedenheit mit seinen Ressourcen in einer Atmosphäre von Achtsamkeit und Wertschätzung optimal individuell zu fördern. Als eine Schule für alle Kinder sind wir davon überzeugt, dass dies dann am besten gelingt, wenn Lernen gemeinschaftlich in einem Rahmen von positiver Bestärkung, Geborgenheit, klaren Regeln und Grenzen erfolgt und Eigenverantwortung, Kooperationsfähigkeit, Lern- und Leistungsbereitschaft, […]

Eine Schule für alle Kinder

EINE SCHULE FÜR ALLE KINDER! Wir schätzen Vielfalt Vielfalt ist bereichernd für jeden Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und sie hat einen positiven Effekt auf die Lern- und Leistungsentwicklung aller => alle sind willkommen! Wir sind eine lernende Schule. Das Kollegium sieht die Verantwortung, sich selbst so weiterzuentwickeln, dass sie die Lern- und Persönlichkeitsentwicklung aller Kinder optimal […]

Virtueller Rundgang durch unsere Schule

Klicken Sie sich die Finger wund – hinter jedem farbigen Kreis verbergen sich Infos und Überraschungen

Jahrgangsübergreifendes Lernen (JüL)

JüL 1/2

Jahrgangsübergreifendes Lernen (JüL) Bei uns lernen alle Kinder voneinander, füreinander und miteinander. Deswegen unterrichten wir die Jahrgangsstufen 1 und 2 gemeinsam, nur so können wir jedem Kind individuell gerecht werden und besondere Begabungen entsprechend fördern. Zurzeit gibt es vier Eingangsklassen an unserer Schule, in denen die Kinder von der Einschulung bis zum Wechsel in die […]

JüL 3/4

Jahrgangsübergreifendes Lernen (JüL) Seit diesem Schuljahr (20/21) unterrichten wir auch die Jahrgänge 3 und 4 jahrgangsübergreifend. Die Beweggründe und Vorteile sind ähnlich wie bei Jül1/2.

Dichterviertel Digital

Videounterricht

Seit 2020 …. Videounterricht ist fester Bestandteil des Lehrplans!

So sieht das aus…

Schoolfox

Kommunikation zw. Eltern/SchülerInnen und Schule

Spätestens seit dem Jahr 2020 ist eine schnelle Kommunikation zw. Schule und Zuhause wichtig!

  • Elternbriefe werden mit Schoolfox in verschiedene Sprachen übersetzt.
  • Писма родитеља преведена су на различите језике са Сцхоолфок-ом. (Serbisch checken)
  • Nameyên dêûbavan bi Schoolfox re li zimanên cihê têne wergerandin. (Kurdisch checken)
  • Velilerden gelen mektuplar Schoolfox ile farklı dillere çevrilir. (Türkisch checken)

Padlet

Digitale Schule – Lernmaterial – Information

Es gibt nichts, was es nicht gibt…

OGS und VGS – die Betreuung danach…

Ein kurzer Eindruck

Hier erfahren Sie alles

Die Rote Gruppe

ErzieherIn:

Frau Büyük (Gruppenleitung)

Frau Grepel

Gehen Sie zum virtuellen Rundgang, dann können Sie in jeden Raum und zu jedem Außengelände.

Die Blaue Gruppe

ErzieherIn:

Frau Galle (Koordinatorin, Gruppenleitung)

Herr Tafel (Anerkennungsjahr)

Die Grüne Gruppe

ErzieherIn: Frau Buss (Gruppenleitung)

Frau Luthe (FSJ)

Eine der insgesamt 3 Außenanlagen

Gruppentische im Gruppenraum

Manche Kinder gehen über den Balken, dabei könnte man einfacher außen rum gehen. Na, wenn’s Spaß macht…

Koordinatorin: Frau Galle

Kontakt: 0208 44 83 14

Zum Runderladen / Download
  1. Betreuungskonzept OGS/VGS

Der Förderverein

Ein kurzer Eindruck

Hier erfahren Sie alles

Wir über uns…

Wir brauchen Sie für unsere Kinder! Ihre Kinder brauchen uns!

Seit Anfang 2016 sind wir endlich wieder für unsere Schule da! Nachdem der Förderverein einige Zeit geruht hat, wurde dieser mit neuem Vorstand und einigen Mitgliedern wieder aktiviert.

Unsere Zielsetzungen bestehen u.a. darin: Weiterlesen

Zum Runderladen / Download
  1. Satzung
  2. Beitrittserklärung
Zum Anklicken / Padlet Förderverein

Presse und Preise

Pressemitteilungen

Preise und Auszeichnungen

Deutscher SchulpreisDann wollen wir mal hoffen, dass wir das bald in die rechte Spalte einsortieren können…

MÜLHEIM.   Zum deutschlandweiten Tag des Schulgartens zeigen einige Schulen mit der Klimainitiative, wie solche Gärten Kindern die Natur vermitteln können.

Die siebenjährige Louisa kennt sich schon gut aus mit Sonnenblumen, Lavendel und Co: „Zuhause haben wir Erdbeeren gezüchtet.“ Wie das geht, verrät sie gleich auch. Genährt hat die Lust an der Natur auch der Schulgarten ihrer Grundschule am Dichterviertel. Louisa ist natürlich nicht die einzige Begeisterte in ihrer „Drachenklasse“. Zum heutigen deutschlandweiten Tag des Schulgartens zeigen daher einige Mülheimer Schulen gemeinsam mit der Klimainitiative, wie solche Gärten jungen Menschen die Natur vermitteln können.

Auf welche unterschiedliche Weise man Lernen mit Gesundheit und Umweltbewusstsein verbinden kann, lässt sich an der Bruchstraße 85 besonders gut erfahren. Die Grünflächen der Grundschule sind unterteilt fast wie eigene Klassenräume. In einem kleinen Innenhof etwa gibt einen grünen Entspannungsbereich unter einem schattigen Baum. Den Teich davor bewohnt Schildkröte „Schildi“ und die Hasen „Herr Dichter“ und „Frau Viertel“ residieren hier in einem eigenen Wohnkomplex mit reichlich Veranda.

Zwischen zwei mächtigen Baumstämmen

Während dieser Innenhof ganz dem Seele baumeln lassen gewidmet ist, bietet das grüne Klassenzimmer hinter dem Schulgebäude eine Menge „Äkschen“. Gesessen wird hier naturnah auf der Wiese oder auf großen Steinen, zwischen zwei mächtigen Baumstämmen ist ein Balancierseil gespannt. Das hört sich fast nach Abenteuerspielplatz an, wären da nicht noch ein Kleintier- und Insektenhotel und ein ‘verräterischer’ Pflanztisch. Gerade erproben die Schüler, wie man Sonnenblumen und Himbeeren züchtet und welche Kräuter man im Garten gut gebrauchen kann.

Lehrer Claus Kogelheide hat beim Bau des „Hotels“ mitgeholfen, die Schüler aber haben Moos und Bambus gesammelt und die Löcher in die Stämme für die Insektenbewohner gebohrt.

Seit rund drei Jahren beteiligen wir uns an der Kampagne „Schule der Zukunft“ des Landes NRW, koordiniert von der Natur- und Umweltschutz-Akademie. Dabei geht es darum, die Schule in möglichst vielen Bereichen auf eine nachhaltige Entwicklung umzustellen. Schulprojekte sollen möglichst ökologische, soziale, ökonomische und globale Inhalte abdecken.

Die Teilnahme an Ökoprofit, am Stadtteilprojekt „KlimaCampus für alle Generationen“ mit dem Stadtteilbüro und der Mülheimer Initiative für Klimaschutz, verschiedene Maßnahmen zur Müllvermeidung, die partizipative Schulgartenentwicklung oder die Bienen-Tage sind nur einige Beispiele die diesem Entwicklungsziel dienen.

Unsere Schule wurde mit Stufe III – der höchsten – als Schule der Zukunft ausgezeichnet. Das bedeutet, „Wir haben ein BNE-Profil“ (BNE = Bildung für nachhaltige Entwicklung), „BNE ist prägender Bestandteil des Schulprofils bzw. des Leitbildes und eine curriculare Verankerung in verschiedene Fächer und mehreren Schulstufen ist erfolgt“. Darüber hinaus erhielten wir eine weitere Auszeichnung als Mitglied im Netzwerk „Nachhaltig Leben macht Schule“. Hier wurde Stufe I von II erreicht: „Wir arbeiten gemeinsam!“. Im Verbund mit weiteren Mülheimer Schulen und Kindergärten, der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet, der Mülheimer Initiative für Klimaschutz, dem Kloster Saarn wurden nachhaltige Projektideen entwickelt und umgesetzt.

Von 517 erfolgreichen Bewerbungen in ganz NRW haben weniger als 10 % die Stufe III erreicht. „Es ist eine besondere schulische Leistung, bei der ersten Kampagnenteilnahme direkt mit Stufe III zertifiziert zu werden. Dies spricht für ein außergewöhnliches Engagement der Schule“, so die Landeskoordinatorin für NRW Stefanie Horn. Das macht uns natürlich besonders stolz.

Heute fand die Preisverleihung zum „Heureka“-Wettbewerb statt. Einem Wettbewerb im Fach Sachunterricht zum Wissen im Bereich Mensch und Natur. Hieran haben jeweils fünf Kinder aus den Klassenstufen drei und vier im November 2019 teilgenommen. Besonders stolz sind wir auf Jurek (ganz rechts) aus der Zebraklasse, der im NRW-weiten Landesvergleich den 2.Platz belegt hat. Alle Kinder bekamen Geschenke und Urkunden. Nochmals herzlichen Glückwunsch 🙂

Als erste Grundschule in Mülheim ist die Grundschule am Dichterviertel durch die bundesweit aktive Stiftung “Haus der kleinen Forscher” offiziell zertifiziert worden. Als Netzwerkkoordinator für Mülheim, Essen und Oberhausen überreichte Christoph Larssen von den Neugierologen nun die Plakete an unsere Schulleiterin Nicola Küppers.

 Die Schule zeigt damit ihr kontinuierliches Engagement bei der Förderung frühkindlicher Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. „Dem gesamten Lehrerkollegium ist es wichtig, die Kinder mit ihren Fragen ernst zu nehmen. Wir unterstützen die Kinder dabei, sich selbst ihre Fragen zu beantworten“, erläutert Nicola Küppers. 

Sowohl im Unterricht als auch im Offenen Ganztag erforschen die Kinder Phänomene des Alltags. Dabei werden weitere bedeutsame Kompetenzen wie Forschungsmethodik, Sprach- und Sozialkompetenz gefördert, insbesondere aber wird Faszination und Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik geweckt. 
Unterstützung erfährt die Schule seit diesem Schuljahr durch Dr. Elisabeth Kühnel, Biotechnologin der Uni Bochum, indem sie alle interessierten und begabten Kinder systematisch zusätzlich fördert. Die Kinder profitieren vom Vorbild und Fachwissen der Expertin und lernen so schon früh, was wissenschaftliches Arbeiten bedeutet.
„Neben unseren vielfältigen Angeboten wie Portfolioarbeit, Radiostudio, Nähstube, Kräuterkunde, English Experts und anderen eignet sich das Lernen nach dem Konzept „Haus der kleinen Forscher“ hervorragend, um  unsere Schüler und Schülerinnen in ihren individuellen Stärken wahrzunehmen und zu fördern“, so Lehrerin Sandra Even.
„Die Schule am Dichterviertel war die erste Schule Mülheims, die an unseren Workshops der Neugierologen teilgenommen und umliegenden Kindertagesstätten zu gemeinsamen Fortbildungen eingeladen hat. Umso mehr freut es mich, dass dies jetzt auch nach außen sichtbar wird“, resümiert Larssen.

Lob für seinen Einsatz erhielt das Kollegium aus dem Dichterviertel auch aus Berlin. „Das persönliche Engagement der pädagogischen Fach- und Lehrkräfte ermöglicht den Kindern, schon früh mit naturwissenschaftlichen Phänomenen, mathematischen und technischen Fragen in Berührung zu kommen.“ Die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ wird nach festen Qualitätskriterien vergeben. Sie wird für zwei Jahre verliehen, dann können sich die Einrichtungen neu bewerben.